Jury

Wer gewinnt den Selfpublishing-Buchpreis?

Dies sind die Mitglieder der Jury 2021:

Belletristik

Carola Christiansen
Basma-Hallak-Jury-2021-Belletristik
Basma Hallak
Sameena Jehanzeb
Matthias Matting
Anya Omah
Martina Raschke
Johannes Zum Winkel


Kinder- und Jugendbuch

Pia Cailleau
FRanziska Frey
Franziska Frey
Lea Kaib
Dagmar Mägdefrau
Ralph Möllers
Tobias Winstel
Jasmin Wollesen


Sachbuch/Ratgeber

Markus Coenen
Christine Hoeft
Iris Kirberg
Ursula Ott
Jana Stahl
Sebastian Stude
Mathias Voigt


Sonderpreis Lyrik

Marina Berin
Nadja Felscher
Jennifer Hilgert
Stephanie Mattner
Martin Möllerkies




Unsere Jury stellt sich vor

Foto: Christian Charisius

Carola Christiansen

Carola Christiansen verlegte ihr erstes Buch selbst. In Hamburg geboren, zog sie oft um und reiste viel. Sie lebte in Hongkong, Dänemark und Luxemburg. Bis vor sechs Jahren beschränkte sich ihre Beschäftigung mit Literatur auf das Lesen. Seitdem hat sie zwei Kriminalromane veröffentlicht. Ihr zweites Buch ist im Verlag Ellert & Richter erschienen. Nummer Drei ist fertig. Darin verbindet sie ihre Leidenschaft für Krimis mit ihrer Liebe zu Venedig. Für eine demnächst im Gmeiner Verlag erscheinende „kriminelle“ Hamburg-Anthologie verfasste sie eine der Kurzgeschichten. Seit 2018 ist sie Präsidentin der Mörderischen Schwestern, einem Netzwerk von Autorinnen, Leserinnen und Bücherfachfrauen. Deren Ziel ist die Förderung der von Frauen in deutscher Sprache geschriebenen Spannungsliteratur. Die Mörderischen Schwestern haben zurzeit etwa 610 Mitglieder im deutschsprachigen Raum und expandieren international. Mittlerweile lebt und schreibt Carola Christiansen in Hamburg Altona – Spannung Made in Altona!


Foto: privat

Basma Hallak

Basma Hallak wurde 1996 in Berlin geboren und studierte erst Germanistik in Erlangen, anschließend Bibliothekswissenschaften in Potsdam. Für sie ist das Lesen und Schreiben nicht nur ein Hobby, sondern eine Berufung.

Auf ihrem Buchblog und ihrer Instagramseite basmasbooks teilt sie regelmäßig Buchrezensionen mit Unterstützung von kreativ bearbeiteten Bildern, die zum Lesen animieren sollen. Sie arbeitet regelmäßig mit Verlagen und Selfpublishern zusammen und unterstützt als freie Lektorin angehende Autoren auf ihrem Schreibweg. Da sie selbst ebenfalls schreibt, teilt sie mit ihrer Community auch gern ihren eigenen Schreibprozess.

Außerdem setzt sie sich für mehr Repräsentation und Diversität in Büchern ein, da die Rubrik im deutschsprachigen Raum noch viel zu klein ist.


Sameena Jehanzeb
Foto: Daniel Hammelstein

Sameena Jehanzeb

Sameena Jehanzeb wurde 1981 in Bonn geboren. 2001 begann sie ihr Studium zur Grafik-/ Kommunikationsdesignerin und Illustratorin. 2006 schloss sie dieses mit einem Diplom ab. Bis heute arbeitet sie freiberuflich u.a. für Verlage und Selfpublisher.

Nebenberuflich verfasst sie Geschichten im Bereich der Fantastik und Science-Fiction. Zwischen 2017 und 2019 veröffentlichte sie Romane und Kurzgeschichten in verschiedenen Verlagen. Seit 2020 ist sie jedoch überzeugte Selfpublisherin. Ihr erster selbstpublizierter Roman »Was Preema nicht weiß« gewann den Selfpublishing Buchpreis 2020 und stand auf der Shortlist des Krefelder Preises für Fantastische Literatur.

Als Tochter eines deutschen und eines pakistanischen Elternteils lebt sie gefühlt zwischen den Welten und bringt dies auch in ihren Geschichten zum Ausdruck. Diese sind stets divers angelegt und verbinden gerne Magie mit einer Prise Tragik und Humor.


Foto: Birgit-Cathrin Duval

Matthias Matting

Matthias Matting, 53, ist Deutschlands »Selfpublishing-Papst«. Der Physiker veröffentlicht als Brandon Q. Morris erfolgreich Titel im Selfpublishing und schreibt als Journalist und Autor über seine Erfahrungen damit. Matting startete anlässlich der Einführung des Kindle Direct Publishing in Deutschland ins Selfpublishing. Sein Kindle-Handbuch wurde denn auch zum Amazon-Jahresbestseller 2011. Später folgten populärwissenschaftliche Titel etwa über Quantenphysik oder die Stringtheorie. 2013 gründete er die »Selfpublisherbibel«, die seitdem zum wohl wichtigsten Informationsmedium zu allen Selfpublishing-Themen gewachsen ist. Seit 2017 schreibt er unter dem Pseudonym Brandon Q. Morris harte, d.h. wirklichkeitsnahe Science Fiction. Seine unter HardSF.de zu findenden Romane haben sich weltweit einige hunderttausend Mal verkauft und wurden ins Englische, Spanische und Französische übersetzt. Als Journalist arbeitet Matting nach wie vor für die Magazine SPACE und FOCUS.


Anya Omah
Foto: Shace

Anya Omah

Anya Omah, geboren 1984 in Dortmund, hat als Laborassistentin und Wirtschaftspsychologin gearbeitet, bevor sie sich als Autorin selbstständig machte. Über diese Entscheidung sagt sie: »Ich war verrückt genug, dem sicheren Bürojob den Rücken zu kehren und meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Aber mal ehrlich: Wie verrückt kann es sein, seinen Traum zu leben?«.

Im März 2014 veröffentlichte sie im Selbstverlag ihr Debüt, das in den Kindle Charts zum Bestseller wurde.  Es folgten zahlreiche weitere Romane, die an den Erfolg ihres ersten Buches anknüpften. Mit einer New-Adult-Trilogie wird sie ab Herbst 2021 erstmals bei KYSS im Rowohlt Verlag erscheinen.


Martina Raschke
Foto: privat

Martina Raschke

Martina Raschke ist seit Ende 2017 Teil des Selfpublishing-Teams von tolino media. Seit 2019 verantwortet sie als Senior Marketing Managerin vor allem das Autorenmarketing und kümmert sich um Kooperationen und Sponsoring.  Raschke, die von Haus aus eigentlich klassische Archäologin ist, widmet sich seit ihrem Studienabschluss der Herstellung von Büchern. Bevor sie ihre Position bei dem Münchener eBook-Distributor übernahm, war sie in der Landesdenkmalpflege im Publikationsbereich und als Lektorin eines IT-Fachverlags tätig.


Foto: privat

Johannes Zum Winkel

Johannes Zum Winkel, geboren 1962, arbeitete bei Bertelsmann und war als Dozent für Medienwissenschaften tätig. Seit 2012 vermarktet er Bücher, berät Selfpublisher und Verlage und begleitet als Autorencoach den einen oder anderen künftigen Bestseller. Auf seinen Websites xtme.de und buchregen.de informiert er seit 2012 täglich eine große Zahl interessierter Leser über aktuelle Schnäppchen und Neuerscheinungen im E-Book-Markt. Auf ebookboss.de finden Autoren Infos und Werkzeuge, mit denen sie Geschichten erzählen und erfolgreich einer Leserschaft anbieten können. 2018 erschien sein Ratgeber „Der Autorenguide“, der inzwischen in der dritten Auflage vorliegt. Unter dem Pseudonym „John C. Corner“ veröffentlichte er 2019 seinen ersten Sci-Fi Roman „Einschlag: Erde“.

Foto: Carlsen Verlag GmbH

Pia Cailleau

Pia Cailleau studierte Komparatistik und Philosophie in München und an der Sorbonne IV in Paris. Über Stationen beim Heyne und Piper Verlag und nach jeder Menge leidenschaftlich verschlungener Fantasylektüre landete sie schließlich wieder in ihrer Geburtsstadt Hamburg beim Carlsen Verlag. Dort arbeitet sie im Lektorat des Kinder- und Jugendbuchs, leitet das Romance- und Fantasy-Imprint Impress und verantwortet die Romantasy-Klappenbroschuren des Carlsen-Hardcover-Programms. In beiden Bereichen arbeitet sie ausschließlich mit deutschen Autor*innen zusammen und fördert junge Talente als auch erfahrene Geschichtenerzähler*innen, wo sie nur kann.


FRanziska Frey
Foto: privat

Franziska Frey

Franziska Buhl (Pseudonym: Franziska Frey) lebt mit ihrer Familie am schönen Chiemsee. Als Grafik-Designerin und Illustratorin arbeitet sie sowohl für Selfpublisher als auch für Verlage. Dabei gestaltet sie Bücher aus den verschiedensten Genres.

Doch neben der Leidenschaft für Gestaltung und Illustration schreibt sie unter dem Pseudonym Franziska Frey auch eigene Geschichten für Kinder und erweckt diese mit ihren Zeichnungen zum Leben.

2018 gründete sie ihren Selbstverlag und veröffentlichte ihr erstes Kinderbuch. Unter dem Label „FarbFux“ sind seither eine ganze Reihe weiterer Kinder- und Mitmachbücher erschienen.

2019 wurde ihr Buch „Zwei Jungs und der verflixte rosa Punkt“ unter die Finalisten des Marktheidenfelder Preises für Bilderbuchillustration gewählt.

2020 gewann die Autorin mit ihrem Buch „Elise erkundet das Meer“ den Selfpublishing-Buchpreis in der Kategorie „Kinder- und Jugendbuch“.


Lea Kaib
Foto: privat

Lea Kaib

Lea Kaib wurde 1990 in Remscheid geboren und lebt mit zwei Vierbeinern und zwei Zweibeinern in einer kunterbunten Nerd-WG. Schon früh begeisterte sie sich für die Literatur und las als Kind heimlich unter der Bettdecke. Unter „Liberiarium“ bloggt sie online über Bücher und popkulturelle Themen wie Fernsehserien und Filme. Sie betreibt seit 2015 einen YouTube-Kanal, auf dem sie nicht nur Bücher vorstellt, sondern auch über Themen spricht, wie Mental Health, die ihr am Herzen liegen.

Sie arbeitet selbständig als Content Creatorin und ist buchbar für die unterschiedlichsten Arten der Buchbesprechung auf „Liberiarium“. Außerdem ist sie als Journalistin und auch als Autorin tätig.


Dagmar Mägdefrau
Foto: privat

Dagmar Mägdefrau

Dagmar Mägdefrau, 1955 geboren, kennt ihren Mann seit fast 50 Jahren und hat zwei Töchter und drei Enkel. Sie war als Bankkauffrau tätig und arbeitet seit gut 35 Jahren ehrenamtlich im Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur eV..

Nachdem sie nicht mehr berufstätig war, hat sie den Vorsitz des Vereins übernommen. Sie pflegt die Homepage und die Facebookseite, außerdem rezensiert sie Kinder- und Jugendbücher. Die Bücher, die sie dazu von den Verlagen bekommt, werden zum Vorlesen genutzt bzw. gespendet. Die Vereinsmitglieder lesen auf Festen, bei Aktionen und im Park vor und organisieren Autorenlesungen in Kitas und Schulen.

Dagmar Mägdefrau ist auch auf Thalia, Lesejury, Bücher.de, Mojoreads, Weltbild, Google, Amazon, Hugendubel, „Was liest du?“, der Buchhandlung Schirrmeister, Lesejury und Lovelybooks aktiv und stellt dort ihre Besprechungen, die auch Erwachsenenliteratur umfassen, ein.


Foto: Fabian Beandes

Ralph Möllers

Geboren 1956 in Münster/Westfalen. Studium der Germanistik und Theologie. 1986 Lektor im Computerbuchverlag Markt & Technik in München. 1988 Gründung des Systhema Verlages gemeinsam mit Iris Bellinghausen. Systhema wird einer der ersten Multimedia-Verlage in Deutschland. 1996 erwirbt die Holtzbrinck Gruppe den Verlag. 1997 Gründung des Verlags Terzio. Terzio publiziert innovative Kindermedien wie die CD-ROM-Reihe zur TV-Sendung „Löwenzahn“, die noch heute eine der meistverkauften Edutainment CD-ROMs Europas ist. Die Schachlern-Software Fritz & Fertig, mittlerweile als Online-Version, ist heute noch bekannt und beliebt. Mit den „Ritter Rost“ Kindermusicals setzte der Terzio Verlag wieder Maßstäbe: Kinderbücher mit hochwertig produzierter moderner Pop-Musik. Zwei Kinofilme und eine ZDF/KiKa TV-Serie entstehen ab 2009. 2012 übernimmt Carlsen den Imprint Terzio und die Rechte an den Kinderbüchern des Verlages.

Gemeinsam mit dem technischen Partner WITS Interactive, Mumbai, entwickelt und betreibt Möllers heute das Online-Marketingtool Book2look.

Ab 2016 entwickeln beide Partner gemeinsam lectory.io eine internationale Plattform für Social Reading vor allem im edukativen Bereich.


Tobias Winstel
Foto: privat

Tobias Winstel

Weltbild ist einer der größten Buchhändler im deutschsprachigen Raum und als Gründungsmitglied der tolino-Allianz auch seit langem im ePublishing engagiert. Seit zwei Jahren ist Tobias Winstel dort für das Geschäft mit Medienprodukten und -services verantwortlich.

Vor dieser Aufgabe hat er fünfzehn Jahre in Buchverlagen gearbeitet – etwa als Lektor und Programmleiter des Siedler Verlags, als Geschäftsleiter des Herder Verlags oder zuletzt als Verlagsleiter des Kösel-Verlags (Teil der Verlagsgruppe Random House). Aus dieser Zeit kommt das Interesse an AutorInnen und ihren Werken. Tobias Winstel ist Vater von drei Kindern und begeisterter Vorleser – denn der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist eine Geschichte.


Foto: privat

Jasmin Wollesen

Jasmin Wollesen ist Selfpublisherin und Gründerin der New Publish GmbH. Seit 2013 gehören ihre Romane zu den Bestsellern im Bereich Kinder- und Liebesromane.

In der New Publish GmbH, zu der die Vorableseplattform Snipsl, das Tap Story Format Livory, die Plattform Lively Books und eine Augmented Reality Lösung für den Buchmarkt gehören, beschäftigen Jasmin Wollesen und ihr Team sich mit neuen Veröffentlichungsmöglichkeiten und digitalen Lösungen für den Buchmarkt.

Foto: privat

Markus Coenen

Markus Coenen ist Autorencoach, Unternehmer und Experte für Bucherfolge. Mit seinen Projekten im Yes-Modus beweist er immer und immer wieder, dass jeder Unternehmer ein Buch schreiben kann: Ein Fach- oder Sachbuch, welches für Leser nützlich und wertvoll ist und für den Autor zum effektivsten Marketinginstrument im deutschsprachigen Raum wird. Markus verfügt als Agenturgründer über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Onlinemarketing.

Seit 2015 arbeitet er mit seinem Team kontinuierlich an einem Prozess, der es ermöglicht, mit Kunden auf Basis einer gemeinsamen Zielvereinbarung rückwärts das eigene Buch zu entwickeln, und zwar authentisch, wertvoll für Leser und Autor und mit einem glasklaren Fahrplan. Dabei berücksichtigt er auch, wie alle Hürden bei der Konzeption, Veröffentlichung und insbesondere in der erfolgreichen Vermarktung on- und offline zu überspringen sind.

Mehr Informationen zu seinem „Wieso, Weshalb und Warum“ finden neugierige Menschen auf der Homepage für das 1:1-Coaching und auf der Seite seines Teams, das sich dem Service für Autoren verschrieben hat. Was würde sich für Sie ändern, wenn Sie Autor wären?


Christine Hoeft
Foto: privat

Christine Hoeft

EmotionsExpertin Christine Hoeft zeigt Menschen wie sie sich selber besser kennenlernen und andere besser verstehen. Sie liebt es zu begeistern und die Menschen mitzunehmen, in eine Welt, in der nichts unmöglich ist. Ihre Impulse legen die Zündschnur für das eigene Feuer­werk – als Ideengeberin und Entwicklerin von Lösungen gelingt es ihr, in dieser Digitalen Welt andere mitzureißen und neue Perspektiven zu vermitteln. Anstelle von Angst vor dem Wandel macht sie Lust auf die Zukunft. Ob im Impulsvortrag, im Event oder bei Seminaren und Coachings – Christine Hoeft weiß, wie man begeistert und mit der Kraft der Emotionen unaufhaltsam wird. Als Speakerin, Trainerin und Autorin hat sich die Schwäbin mit portugiesischen Wurzeln in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Dank ihres fundierten Wissens und Erfahrungsschatzes ist sie als Emotions­Expertin und Motivationskanone regelmäßig für bekannte Medien und Unternehmen im Einsatz. Ihre Events sind begehrt und nicht selten schnell ausgebucht. 2021 startet sie ihren ersten Onlinekurs passend zum Buch.
Mit dem Buch zum Erfolgskonzept »EMOTIONIZE® ME« gewann sie den Selfpublishing-Buchpreis 2020 in der Kategorie Sachbuch/Ratgeber.


Iris Kirberg
Foto: BoD

Iris Kirberg

Iris Kirberg verantwortet neben ihrer Funktion als Leiterin Marketing und Vertrieb Autoren bei BoD auch die Leitung des Marketings bei Libri. Sie leitet seit 2014 bei BoD das Marketing und den Vertrieb für das Autorengeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zuvor war sie bei G+J Entertainment Media tätig, einer ehemaligen Tochtergesellschaft des Verlagshauses Gruner+Jahr. Nach verschiedenen Stationen verantwortete Iris Kirberg dort zuletzt als Leiterin Marketing sämtliche B2C- und B2B-Marketing- und Vertriebsaktivitäten des Unternehmens sowie alle Maßnahmen in den Vertriebskanälen Direktmarketing, TeleSales und Customer Relationship Management.


Foto: Lena Uphoff

Ursula Ott

Ursula Ott, Jahrgang 1963, ist Chefredakteurin von chrismon. Sie veröffentlichte zehn Bücher.

Das letzte Buch aus 2019, Das Haus meiner Eltern hat viele Räume, war drei Monate auf der Bestsellerliste.

Ursula Ott hat die Deutsche Journalistenschule in München besucht, Politik und Journalistik studiert und bei der „Frankfurter Rundschau“, der „Emma“, der „Woche“ und der „Brigitte“ gearbeitet.

Sie lebt mit zwei Kindern in einer Patchworkfamilie in Köln und Frankfurt.


Foto: privat

Jana Stahl

Jana Stahl ist Vorsitzende der BücherFrauen e.V. sowie Lektorin, Journalistin und Podcast-Produzentin.


Sebastian Stude

Sebastian Stude

Sebastian Stude, geboren 1977 in Hannover, ist diplomierter Medienwissenschaftler und gelernter Verlagskaufmann. Nach leitenden Positionen bei der CPI books GmbH, der Verlagsgruppe Handelsblatt und verschiedenen renommierten Agenturen ist er seit 2016 bei der Neopubli GmbH tätig. Zunächst als COO, inzwischen als Geschäftsführer, hat er maßgeblich dazu beigetragen, die Self-Publishing-Plattform mit den beiden Marken epubli & neobooks weiterzuentwickeln und sie noch fester in der Branche zu etablieren. In seiner Freizeit liest er gerne Sachbücher, besonders in Biografien kann er seine Nase stundenlang stecken.


Mathias Voigt
Foto: Sabine Felber/Literaturtest

Mathias Voigt

Mathias Voigt ist Gründer und Geschäftsführer von Literaturtest. Zu den Kunden der Berliner Agentur für Buch-PR und Buchmarketing zählen Autor*innen (darunter auch viele Selfpublisher*innen), Verlage und (Online-)Buchhandlungen. Die Schwerpunkte der Agenturarbeit liegen auf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsorganisation, Erstellung und Distribution von Buchtrailern (unter der Marke Literaturfilm), Social-Media-Kommunikation, (Online-)Marketing und Werbung (z. B. mit „Heldenstücke“, dem Medienmagazin für Kinder und Eltern). Die Agentur wurde im Jahr 2000 gegründet. Seit 2016 veranstaltet Literaturtest den Buchbranchenkongress future!publish. Er setzt immer im Januar Impulse für das Publizieren von Büchern und E-Books und beschäftigt sich mit innovativen Marketing-/Verkaufs- und Arbeits-Strategien. In der future!publish Academy werden aktuelle Publishing-Themen über das Jahr hinweg behandelt.

Foto: privat

Marina Berin

Lyrikerin, Visuelle Poetin, Selfpublisherin. Sie wurde an einem verschneiten Oktobertag im Jahr 1985 in Sibirien (Russland) geboren. 2003 kam sie nach Deutschland und verliebte sich in die deutsche Sprache. Sie studierte Pädagogik und Bibliotheks- und Informationsmanagement und leitete stellvertretend eine kleine Bücherei im Süden Deutschlands. Heute lebt sie mit Mann, Kind und ihren Gedichten in Böblingen und bewundert das Leben und seine poetischen Facetten. Trinkt viel Kaffee, liest viel Lyrik.

Die Gedichte von Marina Berin wurden in mehreren Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht und fünf eigene Gedichtbände schenkte sie bereits der Welt. Außerdem präsentiert sie ihre Wortkunst auf ihrem Instagram-Blog (@wortabdruecke). Ihr zuletzt erschienener Gedichtband „Führe mich zu deinen Lippen – Kaffeegedichte“ in der Co-Autorenschaft mit Jennifer Hilgert erhielt den Planet Award des Radioplanet Berlin in der Kategorie „Lyrik des Jahres 2020“.


Foto: Falko Steffenhagen

Nadja Felscher

Nadja Felscher, geb. 1971, lebt und liebt die Brandenburgische Provinz.

Ihr Vater brachte ihr erste Trompetentöne bei, später studierte sie Musik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Die Singer-Songwriterin kam über die Musik dazu, eigene Gedichte zu verfassen, die sie erstmals 2011 in ihrem Lyrikband „ICH BLICKE“ vorstellte.

Nadja Felscher ist Gründungsmitglied vom Verein SternenBlick e.V., der sich der Förderung zeitgenössischer Poesie widmet; sie betreut Ausschreibungen, Wettbewerbe und die SternenBlick-Lesebühne. Außerdem engagiert sie sich im Kulturkreis Hohen Neuendorf e.V. und leitet dort die Autorengruppe SchreibMut.


Foto: Martin Janzik (Lichtinspektor)

Jennifer Hilgert

Lyrikerin, Schriftstellerin, Selfpublisherin. Mit sieben Jahren verfasst sie ihren ersten Reim. Sie bleibt dabei, schreibt Gedichte und veröffentlicht Bücher unter ihrem Mädchennamen, damit er ihr nicht abhanden kommt. Aufgewachsen in Keidelheim kehrt sie als staatlich anerkannte Erzieherin in der Jugendhilfe und einem erfolgreich abgebrochenen Germanistik Studium ihrer Hunsrück-Heimat 2014 für drei Jahre den Rücken, um mit Mann und Tochter in San Francisco, Kalifornien, ein neues Abenteuer zu beginnen. Auf ihrem virtuellen Sekretär Schriftverkehr.net hält sie den Kontakt nach Deutschland.

Ihre poetische Novelle „Tage wie Türkis“ macht sie auf Instagram als @frautuerkis_ bekannt. 2019 realisiert sie durch ein Crowdfunding das gleichnamige Hörbuch. Im April erscheint ihr achter Gedichtband, bereits zum zweiten Mal in der Co-Autorenschaft mit Marina Berin. „Führe mich zu deinen Lippen – Kaffeegedichte“ erhielt 2020 den Radioplanet Berlin Award als “Beste Lyrik des Jahres“.

Im Vorstand von SternenBlick e.V. und als Teil des “Lyrischen Quartetts” auf Instagram will sie in poetischer Gemeinschaft das Gedicht und die Lyrik wieder (zurück) in die gesellschaftliche Mitte rücken, denn #poesieistüberall. Seit 2017 l(i)lebt sie mit ihrer Familie in Mainz am Rhein.


Foto: privat

Stephanie Mattner

Stephanie Mattner ist Editorin, Verlagsherstellerin, Vorsitzende, Herausgeberin und Poetin. Mit Herzblut führt sie seit mehreren Jahren den gemeinnützigen Verein „SternenBlick“ und den kürzlich gegründeten Haiku-Verlag „Rotkiefer“. 2017 erschien mit „Wortgeworden“ im „Diotoma Verlag“ ihr erster eigenständiger Gedichtband, dem bereits einige kleinere Veröffentlichungen folgten.


Foto: privat

Martin Möllerkies

Martin Möllerkies, Jahrgang 1961, ist Informatiker und lebt in Hamburg. Er veröffentlicht Gedichte auf keinverlag.de. Beim Wettbewerb für komische Lyrik „Wachtberger Kugel“ gewann er 2017 und 2018 Jury- und Publikumspreise und war 2019 Finalteilnehmer.

Über sich selbst sagt er:

Wer nix mehr taugt als Lyri-
ker, landet in der Jury.