Details zur Teilnahme am Selfpublishing-Buchpreis 2021

Welche Kriterien muss Ihr Titel erfüllen, um beim Selfpublishing-Buchpreis #spbuchpreis2021 dabei sein zu können? Hier finden Sie alle Informationen dazu. Bitte lesen Sie die Teilnahmebedingungen sorgfältig durch. Wenn alle Kriterien erfüllt sind, können Sie sich bis zum 31.05.2021 anmelden und Ihre Buchdateien hochladen.

Teilnahme, Teilnahmeberechtigung und Ausschluss von der Teilnahme

  • Der Selfpublishing-Buchpreis 2021 wird in den drei Hauptkategorien Belletristik, Kinder- und Jugendbuch sowie Sachbuch und Ratgeber vergeben. Zusätzlich gibt es in diesem Jahr einen Sonderpreis in der Kategorie Lyrik.
  • Autorinnen und Autoren können einen oder mehrere Titel aus dem vorgegebenen Veröffentlichungszeitraum für die jeweilige Kategorie des Selfpublishing-Buchpreises einreichen.
  • Teilnehmen kann, wer das Urheberrecht des Buches allein innehat. Verteilt sich die Urheberschaft auf mehrere Autorinnen oder Autoren, so müssen sich alle gemeinsam zum Wettbewerb anmelden.
  • Unter 18-Jährige müssen zudem die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten einreichen.
  • Die Teilnahme erfolgt über das Anmeldeformular.
  • Die Hauptjury und das Organisationsteam des Selfpublishing-Buchpreises sowie der Vorstand des Selfpublisher-Verbands sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Mitglieder der Vorjury dürfen nicht in der Kategorie teilnehmen, in der sie bei der Vorauswahl mitwirken. Auch die direkten Angehörigen der genannten Personen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Der Veranstalter behält sich vor, Einsendungen auszuschließen, in deren Umfeld im Rahmen des Selfpublishing-Buchpreises Veröffentlichungen bzw. öffentliche Äußerungen erfolgen, die rechtsverletzend oder in sonstiger Weise anstößig sind (insbesondere Beleidigungen, unsachgemäße Provokationen, rassistische oder weltanschauliche Diffamierungen, pornografische oder sexistische Äußerungen oder Abbildungen).
  • Mit dem Einreichen eines Buches verpflichten sich die Autor:innen, im Falle einer Platzierung auf der Shortlist an der Preisverleihung am 23. Oktober auf der FBM persönlich teilzunehmen, wenn nicht gewichtige persönliche oder berufliche Gründe dagegen sprechen. (Sollte die FBM coronabedingt nicht stattfinden, wird die Preisverleihung online durchgeführt, auch hierfür gilt die Verpflichtung zur Teilnahme). Shortlist-Kandidat:innen, die nicht den Hauptpreis der jeweiligen Kategorie gewonnen haben, erhalten im Nachhinein für die Anreise nach Frankfurt eine nach Entfernung gestaffelte Kostenpauschale wie folgt: Bis 100 km: 50 Euro; 100 bis 300 km: 150 Euro; 300 bis 600 km: 250 Euro; ab 600 km: 400 Euro.

Veranstalter

Der Wettbewerb zum Selfpublishing-Buchpreis wird vom Selfpublisher-Verband e.V., CAYA Postbox 586269, 11516 Berlin ausgerichtet.

Ablauf und Anmeldung

Ab dem 01.05.2021 09:00 Uhr können Sie Ihren Titel auf dieser Website zur Teilnahme am Selfpublishing-Buchpreis anmelden und die Buchdateien hochladen. Besonders wichtig ist dabei, dass Ihr Titel alle formalen Voraussetzungen erfüllt. Lesen Sie sich diese deshalb besonders aufmerksam durch.

Der Bewerbungszeitraum beginnt am 01.05.2021 um 09:00 Uhr und endet am 31.05.2021 um 24:00 Uhr. Nach diesem Zeitpunkt eingereichte Titel können nicht berücksichtigt werden.

Zur Teilnahme laden Sie auf der Bewerbungsseite ihr PDF und die Cover-Daten hoch – zusammen mit Angaben zur Person. Die Dateien werden ausschließlich dem Veranstalter und den Jury-Mitgliedern zum Zweck der Preisorganisation und Auswahl zugänglich gemacht. Im Falle einer Nominierung in Long- und Shortlist bzw. als Finalist des Sonderpreises sowie im Gewinnfall werden der Name (bzw. das Pseudonym, falls dieses angegeben wurde) und die Angaben zur Autorschaft auf der Website des Selfpublishing-Buchpreises sowie auch durch andere Mitteilungen an Medien und interessierte Dritte öffentlich bekannt gemacht.

Die Teilnahme erfolgt über das Anmeldeformular. Eine Einsendung physischer Bücher ist nicht erwünscht.

Die Vorjury

In der Vorjury arbeiten erfahrene Freiwillige des Selfpublisher-Verbands, die trotz der Vielzahl an Einsendungen die Beurteilung der einzelnen Titel mit großer Sorgfalt vornehmen. Sie prüfen zunächst, ob alle formalen Voraussetzungen erfüllt sind. Danach erfolgt die inhaltliche Prüfung der Titel anhand der festgelegten Auswahlkriterien. Aus allen Bewerbungen, die die formalen Voraussetzungen erfüllen, wird eine Longlist von je zehn Titeln pro Kategorie erstellt, die der Jury übergeben wird. Beim Sonderpreis Lyrik gilt ein anderes Prozedere.

Die Jury

Die Jury bewertet alle Titel der Longlist nach Kriterien wie Gestaltung, Sprache, Handlung / Aufbau  und Thema, sowie der Stimmigkeit aller Bestandteile. So kürt sie zunächst eine Shortlist möglicher Gewinner, die aus je drei Titeln besteht. Daraus wird dann im letzten Schritt ein Werk in jeder Kategorie mit dem Jurypreis bedacht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Beim Sonderpreis Lyrik gilt ein anderes Prozedere.

Preis und Benachrichtigung der Gewinner

Wer den Selfpublishing-Buchpreis 2021 erhält, wird nach Ende der Bewerbungsphase durch Vorjury und Jury ermittelt. Die Bekanntgabe der Gewinnertitel und die Verleihung des Preises finden am 23. Oktober 2021 im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt.

Kriterien

Gesucht werden qualitativ hochwertige Bücher, die sowohl den Buchhandel als auch Leserinnen und Leser durch ihre ansprechende Gestaltung und ihren professionellen Inhalt überzeugen. Die ausgezeichneten Titel sollen hervorragende Beispiele dafür liefern, wie unabhängig Veröffentlichende im besten Fall arbeiten.

Die formalen Voraussetzungen für die Hauptkategorien

Das eingereichte Buch muss:

  • eine deutschsprachige Neuerscheinung sein, also ein Titel, der zwischen dem 01.08.2020 und dem 31.05.2021 erstmalig erschienen ist. Vorbestellbarkeit genügt nicht. Neuauflagen von Titeln, deren Erstauflage bereits vor dem 01.08.2020 erschienen ist (das gilt auch für eine etwaige E-Book-Ausgabe), sowie Übersetzungen sind nicht zugelassen. Neuauflagen sind nur zulässig, sofern die ursprüngliche Erstauflage im genannten Zeitraum erschienen ist.
  • ein in sich abgeschlossenes Werk sein (auch Teil einer Reihe oder erster Teil einer Serie, sofern der Titel eigenständig lesbar und in sich abgeschlossen ist). Details hierzu in den FAQ.
  • in gedruckter Form erschienen sein (Bücher die nur als E-Book erschienen sind, können nicht eingereicht werden)
  • alle rechtlichen Nebenbedingungen einhalten, also z. B. ein korrektes und vollständiges Impressum haben (nachlesbar in den Landespressegesetzen der jeweiligen Bundesländer)
  • frei von Rechten Dritter sein, darf also nicht Gegenstand eines Verlagsvertrags sein oder gewesen sein und nicht Gegenstand eines Optionsrechts eines Verlags sein
  • für den deutschsprachigen Buchhandel verfügbar sein – nachgewiesen durch einen Eintrag im Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB)
  • inhaltlich ohne Einschränkungen lesbar sein (keine Beschränkung aus Gründen des Jugendschutzes, keine pornografischen oder strafbaren Inhalte usw.)
  • einer der drei Kategorien „Belletristik“, „Kinder- und Jugendbuch“ oder „Sachbuch & Ratgeber“ zugeordnet werden können. Geschichtensammlungen und Anthologien sind nicht zugelassen, für Lyrikbände siehe Sonderpreis.

Im Falle eines Kinder-/Jugendbuches muss in der Eingabemaske die Angabe zum empfohlenen Lesealter erfolgen.

Auswahlkriterien

Weitere Auswahlkriterien der Jury sind:

  • Professionelle Covergestaltung
  • Professionelles Layout (Satzspiegel, Typographie, Titelei)
  • Ansprechender und fehlerfreier Klappentext
  • Fehlerfreie und stilsichere Sprache
  • Handlung / Plot (Belletristik / Kinder / Jugend) bzw. Aufbau / Struktur (Sachbuch / Ratgeber)
  • Ggf. Qualität der Illustrationen
  • Stimmigkeit aller Bestandteile

Benachrichtigung der Nominierten und Preisträger

Nach dem Ende der Bewerbungsphase ermittelt die Vorjury die Longlist bzw. die Jury die Shortlist, die Finalisten der Sonderkategorie und die Preisträger. Sollte Ihr Buch zu den Auserwählten gehören, werden Sie jeweils am Tag der öffentlichen Bekanntgabe per E-Mail vom Veranstalter informiert. Die Bekanntgabe der vier Auszeichnungen erfolgt im Rahmen der Preisverleihung im Oktober 2021.

Das gesamte Preisgeld des Selfpublishing-Buchpreises 2021 beträgt 16.000 Euro. Dabei entfallen auf die ausgezeichneten Bücher in den drei Kategorien BelletristikKinder- und Jugendbuch sowie Sachbuch und Ratgeber jeweils 5.000 Euro Preisgeld, auf den Gewinnertitel des Sonderpreises Lyrik 1.000 Euro. Zusätzlich zum Preisgeld gibt es Sachpreise im Wert von mehreren Tausend Euro – siehe Preis. Den Gewinner:innen wird jeweils ein „Selbie“ verliehen.

Eine Barauszahlung der Sachpreise ist nicht möglich.